Klettern am Hochkönig

Kletterwände und Klettersteige

Klettern am Hochkönig Massiv © Hochkönig Tourismus GmbH
Klettergenuss am Hochkönig Massiv © Hochkönig Tourismus GmbH

4 Klettersteige und Klettersektoren mit spannenden und anspruchsvollen Routen

Der Hochkönig zählt mit seinen 2.943 Metern zu den mächtigsten Gebirgsstöcken der Alpen. Die Region genießt besonders beim Klettern am Hochkönig einen legendären Ruf. Abwechslungsreiche Aufstiege und Routen in vielen Schwierigkeitsstufen, machen das Klettern am Hochkönig in Ihren Ferien in Dienten zu einem echten Erlebnis.


Klettersektoren am Hochkönig

  • Südwand & Wetterwand, Sektor A, B: Viele alpine Klassiker auf Wandhöhen von bis zu 800 m
  • Mandlwände, Sektor C: Kletterer, die das Einsame und Individuelle vorziehen, finden hier in den bizarren Gipfeln und Türmen der Mandlwand unzählige Möglichkeiten.
  • Torsäule, Sektor D1: Der kletterfreundliche Kalk und die südseitige Lage ziehen viele Kletterer an. Von den über 36 sanierten Routen zählen einige zu den Top-Routen der nördlichen Kalkalpen
  • Immlauer Berge, Sektor D2 – D5: Genussvolle, gut abgesicherte und leicht zugängliche Routen, die meist gut besucht sind


Klettersteige

  • Selbhorn-Herzogsteig: Langer Auf- und Abstieg, gesamt ca. 9 Stunden, C/D, meist leichter
  • Persailhorn Süd: leichter Klettersteig mit ca. 5 Stunden, A/B
  • Grandlspitz: Kurzer, aber sportlicher Klettersteig mit ca. 2.30 Stunden, bis C/D
  • Königsjodler: Schwieriger und ausgesetzter Steig mit ca. 5 Stunden, D

 

Erleben Sie den magische Kletterfelsen unserer einzigartigen Bergregion. Kommen Sie Ihrem Urlaub ein Stück näher und schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage.

Almwellness & Beauty
Zimmer
Video
Sommer Zeit am Hockkönig